Zuhause / Nachrichten / Unternehmens Nachrichten / Die globale Aluminiumindustrie muss große Anstrengungen treffen

Die globale Aluminiumindustrie muss große Anstrengungen treffen

Anzahl Durchsuchen:0     Autor:Site Editor     veröffentlichen Zeit: 2021-11-17      Herkunft:Powered

International Aluminium Association: Um das Klimawandelziel zu erreichen, Erhitzen innerhalb von 1,50 ° C, der globalenAluminiumDie Industrie muss große Anstrengungen treffen

In der Konferenz der Vereinten Nationen, die in Glasgow, in Großbritannien, Einige Länder haben vorgeschlagen, die globale Emissionsreduzierung zu stärken und den Prozess der Emissionsreduzierung zu beschleunigen. Sie sollten den Temperaturanstieg innerhalb von 1,5 Grad Celsius eindeutig kontrollieren, da gemäß dem aktuellen Emissionsskala und dem Emissionsminderungsplan der globale Temperaturanstieg noch viel größer als 2 Grad Celsius ist, mit katastrophalen Folgen. Erst wenn die globalen Treibhausgasemissionen so schnell wie möglich den Gipfel erreichen und in der zweiten Hälfte dieses Jahrhunderts Netto-Zero-Treibhausgasemissionen erreichen, können wir das ökologische Risiko reduzieren, das vom Klimawandel auf die Erde gebracht wird, und die zur Menschheit gebrachte Überlebenskrise.

Verpackungsspulen Lieferanten-Yuanfaraluminium

Vor kurzem hat die internationale Aluminiumvereinigung (IAI) eine neue Emissionsminderungsregelung für die Aluminiumindustrie als Reaktion auf das Klimawandel, um den globalen Durchschnittstemperaturanstieg innerhalb von 2 Grad Celsius zu kontrollieren und zu streben, das globale Emissionsminderungsziel innerhalb von 1,5 Grad Celsius zu erreichen , um seine Mitglieder zu führen, um Maßnahmen zu ergreifen und die Realisierung des globalen Emissionsminderungsziels zu unterstützen. Basierend auf dem NET Null-Emissions-Szenario-Modell der Internationalen Energieagentur vor 2050, kombiniert mit der materiellen Flussanalyse der internationalen Aluminiumvereinigung und dem zukünftigen Aluminium-Nachfrageszenario, berechnet das Modell die Treibhausgasemissionen der globalen Aluminiumindustrie.

Die Ergebnisse der Modellberechnung zeigen, dass, wenn die Szenario-Methode zur Erwärmung von 1,5 Grad angenommen wird, die totalen Treibhausgasemissionen der globalen Aluminiumindustrie im Jahr 2050 im Vergleich zum Jahr 2018 um 95% reduziert werden. Es ist auch erforderlich, den Kohlenstoff erheblich zu reduzieren Intensität von primärem Aluminium aus 16,1 Tonnen Aluminium und Kohlendioxid, das 2050 auf 0,5 Tonnen äquivalent ist. Zuvor war der Szenario, um einen Temperaturanstieg von weniger als 2 Grad zu gewährleisten, die Gesamtemissionsreduzierung von Treibhausgasen in der Aluminiumindustrie im Jahr 2050 77% und die Emission pro Tonne Aluminium betrug 2,5 Tonnen Kohlendioxidäquivalent.

Laut der internationalen Aluminiumvereinigung ist das 1,5 ° C-Szenario die ehrgeizigste Dekarbonisierungsmethode und eine Ergänzung der vorhandenen Arbeiten. Es berücksichtigt die historischen Emissionen der Aluminiumindustrie und vergleicht die Emissionsminderungsregelungen des Unternehmens als üblich \"Szenario (BAU) \" und das Szenario (B2DS) im Jahr 2 ° C (B2DS) im Jahr 2050.

Marlen Bertram, Direktor von Szenario und Prognoseabteilung der internationalen Aluminiumvereinigung, sagte: \"Nach dem Szenario von 1,5 Grad ist die Aluminiumindustrie erforderlich, um die Gesamtemissions- und Emissionsintensität aller wichtigen Verbindungen erheblich zu reduzieren, einschließlich Leistung, Prozess Emission, Wärmeenergie und Erholung. Diese Emissionsminderungsmaßnahmen erfolgen gleichzeitig unter der Bedingung der Erfüllung der zunehmenden globalen Nachfrage nach Aluminium, was die Herausforderung weiter erhöht. In diesem Zeitraum kann die Erweiterung der Anwendung von Aluminium anderen Branchen helfen, die Kohlenstoffemissionen zu reduzieren in Bereichen wie Elektrofahrzeuge, Kabel und Stromerzeugung der erneuerbaren Energien. \"

China 31237 Aluminium-Spiral-Yuanfaraluminium

Marlen Bertram sagte weiter: \"Sowohl das Szenario von 1,5 Grad und das B2DS-Szenario entsprechen dem Pariser Abkommen. Das Regelzielen des 1,5-Grad-Szenarios ist keine Alternative im Rahmen des B2DS-Szenarios. Im Gegenteil ist es eine andere Option Um relevante Unternehmen und Institutionen zu fördern, um mehr Schemata für die Erzielung einer höheren Emissionsreduzierung zu berücksichtigen. \"In den letzten zwei Jahrzehnten ist die Leistung von primärem Aluminium weiter gestiegen, um die wachsende Nachfrage zu erfüllen. Die Emissionsintensität der primären Aluminiumproduktion hat einen erheblichen Einfluss auf die Gesamtemissionsintensität der Aluminiumindustrie. Derzeit umfassen die von der Aluminiumindustrie geförderten Emissionsminderungsmaßnahmen die Verwendung einer inerten Anodentechnologie, erhöhen den Einsatz erneuerbarer Energien, den Nullemissionstest und die Anwendung von Wärmeenergie, die die Erholungsrate von Aluminium der Rückgewinnungsgeschwindigkeit verbessert usw.

Nach Angaben der internationalen Aluminiumvereinigung ist es deutlich von der Modellberechnung und der Analyse, dass die Emissionsminderungstreuung verschiedener Unternehmen von der geografischen Lage, verfügbaren Optionen und Position in der Wertschöpfungskette abhängt. Obwohl der Ausblick hell ist, sind weitere Technologieentwicklung und weitere Investitionen erforderlich, um das Limit von 1,5-Grad-Szenario zu erreichen.

Das Folgende ist ein Satz von Datenvergleich von Treibhausgasemissions-Systemen der Aluminiumindustrie unter mehreren Heizungsszenarien bis 2050:

Bis 2050 wird die Emissionsintensität von Primäraluminium von 16,1 Tonnen 2018 auf 2,5 Tonnen CO2 / Tonne Aluminium (B2Ds) oder 0,5 Tonnen CO2 / Tonne Aluminium (1,5 Grad) reduziert.

Bis 2050 werden direkte Emissionen der Aluminiumproduktion um 59% (B2DS) oder 93% (1,5 Grad) im Vergleich zum Jahr 2018 sinken.

Bis 2050 beträgt der Stromverbrauch und der Emission in der Aluminiumproduktion 98% niedriger als 2018.

Bis 2050 werden die totalen Treibhausgasemissionen der Aluminiumindustrie von 1,1 Milliarden Tonnen 2018 auf 53 Millionen Tonnen (1,5 Grad), 250 Millionen Tonnen (B2Ds) und 1,6 Milliarden Tonnen (BAU) unter verschiedenen Temperaturanstiegszenarien ablaufen. Unter dem 1,5-Grad-Szenario wird in den nächsten 10 Jahren 1/4 der Emissionsreduzierung abgeschlossen.

3007 Aluminiumspule Hersteller-Yuanfaraluminium

Im Rahmen des 1,5-Grad-Szenarios, bis 2050, aufgrund des perfekteren Sammelsystems von Aluminium, fast kein Aluminium an der Deponie oder im Schmelzvorgang wird die Lebensdauer von Aluminiumprodukten verlängert, und der Verbrauch und der Nachfrage von Aluminium wird mehr den Anforderungen einer NET-Nullgesellschaft erfüllen.

Unter dem 1.5-Grad-Szenario wird bis 2050 die Leistung von Primäraluminium von rund 64 Millionen Tonnen 2018 auf 68 Millionen Tonnen steigen; Im B2DS-Szenario beträgt die Leistung von Primäraluminium 81 Millionen Tonnen. Die Anforderungen an höhere Emissionsminderungen begrenzen das Wachstum von Primäraluminium.

Unter dem 1.5-Grad-Szenario, bis 2050, wird die Leistung von recyceltem Aluminium 81 Millionen Tonnen erreichen, das die Leistung von primärem Aluminium überschreitet, von denen 68 Millionen Tonnen von Post-Consumer-Abfällen aus Aluminium und 13 Millionen Tonnen aus neuen Abfällen aus Aluminium- und Prozessabfällen stammen .

Bis 2050 unter dem 1,5-Tonnen-Szenario beträgt die gesamten Treibhausgasemissionen aus dem primären Aluminium-Produktionsprozess 35 Millionen Tonnen, während unter dem B2DS-Szenario diese Emission 200 Millionen Tonnen beträgt.

Im Rahmen des 1,5-Grad-Szenarios beträgt der Treibhausgasemission aus dem Produktionsprozess von recyceltem Aluminium 8 Millionen Tonnen, während unter dem B2DS-Szenario 21 Millionen Tonnen beträgt. Die Treibhausgasemission pro Tonne der recycelten Aluminiumproduktion beträgt 95% weniger als die der primären Aluminiumproduktion.

Unter dem 1,5-Grad-Szenario beträgt die Kohlenstoffemissionsintensität von Primäraluminium 0,5 Tonnen CO2 / Tonne Aluminium, noch niedriger als die Stromemissionsintensität von recyceltem Aluminium (0,6 Tonnen CO2 / Tonne Aluminium). Darüber hinaus ist unter dem 1,5-Grad-Szenario die Emissionsintensität von recyceltem Aluminium erforderlich auf 0,1 t CO2 / T-Aluminium erforderlich, was doppelt so gering ist wie der Emissionswert von 0,2 T CO2 / T Aluminium unter dem B2DS-Szenario.

Natürlich wird durch Analyse der oben genannten Berechnungsdaten der internationalen Aluminiumvereinigung, ob das Vergleichen der tatsächlichen Situation oder des Emissionsminderungssystems im Rahmen des Temperaturanstiegsszenariums von weniger als 2 Grad in der Zukunft, das 1,5-Grad-Schema höhere Anforderungen an das Aluminium vorlegen Industrie mit dem Klimawandel umgehen. Um die obige Reihe von Zielen zu erreichen, müssen große Veränderungen in der gesamten Branche erfolgen, einschließlich großer Änderungen der Energiestruktur und der industriellen Layoutstruktur, der großen Fortschritte und der revolutionären Durchbrüche in der Schmelz-, Verarbeitungs- und Recycling-Technologie sowie wichtige Änderungen in Aluminiumprodukten und -verbrauchs Muster, um den Anforderungen der Nachhaltigkeit gerecht zu werden.

Die Einführung dieses Berechnungsschemas durch die internationale Aluminiumvereinigung während der 26. Konferenz der Vereinten Nationen der Vereinten Nationen wird sicherlich große Aufmerksamkeit von Teilnehmern der Aluminiumindustrie und der Industrieketteninhaber auf dieses Thema aufmerksam machen und die wichtigsten Herausforderungen der Industrie in der Zukunft auffordern. Relevante Parteien müssen die Entwicklungsperspektiven und strategische Aufgaben der Branche prognostizieren, die Initiative ergreifen, um die Verantwortung zu übernehmen und die Verpflichtung der Emissionsminderung zu erfüllen, die Zusammenarbeit und die gemeinsame Reaktion im Handel zu stärken, die Industriekapazität zu zeigen und Industriebeiträge zu erstellen der Weg zur Erreichung der nachhaltigen Entwicklungsziele.

Verwandte Produkte

Heiße Neuigkeiten

Xi'an Yuanfar Aluminium.

Unsere Hauptprodukte: Aluminiumspule, Aluminiumfolie, Aluminiumplatte (glatte Oberfläche, Oberflächenbehandlung, Oberflächenbeschichtung), diese Produkte werden in der folgenden Industrie allgemein eingesetzt, wie beispielsweise Verpackung, Bau, Automobil und so weiter. Das jährliche Exportvolumen von Aluminiummaterialien kann 20000 Tonnen erreichen.

Schnelle Links

Nachricht senden

CONTACT US
Copyright © 2021 Xi'an Yuanfar Aluminumco., Ltd. Alle Rechte vorbehalten. |Seitenverzeichnis